Flanschlager

Das Flanschlager – Eine Lager-Einheit
Für eine besonders einfache Lagerung einer Welle werden Lager-Einheiten konstruiert. Entsprechende Artikel, wie Flanschlager oder Stehlager werden in erster Linie im Maschinenbau und in landwirtschaftlichen Maschinen eingesetzt. In der Regel bestehen diese Lager, aus einem Radial-Rillen-Kugellager mit einem Außenring und einem Lager-Gehäuse, aus bspw. Edelstahl.
Lager-Gehäuse, wie Flanschlager oder Stehlager, werden aus Grauguss, Leichtmetallguss, Kunststoff, Stahlblech oder Edelstahl gefertigt (je nach Einsatzzweck), und können an einem Maschinenträger sehr einfach befestigt werden.
Gängige Gehäuseformen dieser Artikel werden nachfolgend aufgelistet:

  • UCP = Stehlager
  • UCF = Quadratische Flanschlager (4-Loch-Flansch)
  • UCFL = Flanschlager (2-Loch-Flansch)
  • UCT = Spannlager

Ausführungen der Flanschlager
Neben dem Einsatz vom Kugellager, besteht ein Flanschlager aus einem verhältnismäßig flachen Lagergehäuse. Je nach Loch-Anzahl, die zur Befestigung an einem Flanschlager angebracht ist, werden Flanschlager auch 2-Loch-Flansch oder 4-Loch-Flansch genannt. Die Montage der Flanschlager inkl. Kugellager erfolgt meist an einer Anschraubfläche in Richtung der Wellenachse. Die Montage dieser Artikel zur Lagerung einer Welle, wird auch „anflanschen“ genannt.
In der Regel werden Flanschlager-Gehäuse, welche bspw. aus Edelstahl bestehen, mit „F“ bezeichnet. Anschließend erfolgt meist ein 3-stelliger Zifferncode, welcher Auskunft über passende Kugellager-Einsätze gibt.

Verwendung der Flanschlager und Stehlager
Ein Flanschlager oder bspw. auch ein Stehlager wird für die Lagerung einer Welle verwendet. Die nachfolgende Grafik dient dabei zur veranschaulichenden Erläuterung:

Vor- und Nachteile bei der Verwendung von einem Flanschlager
Flanschlager sowie die darin enthaltenen Kugellager können auch in Gebieten verbaut werden, in denen einiges an Verschmutzung entsteht. Flanschlager (wie auch Stehlager) sind äußerst robust und halten einiges an Belastung aus. Eine Montage der Flanschlager inkl. Kugellager, kann sich in bestimmten Situationen allerdings als schwierig erweisen. Teilweise ist eine komplette Demontage der bspw. UCFL Flanschlager erforderlich, um entsprechende Komponenten austauschen zu können.

Einsatzmöglichkeiten und –gebiete für Flanschlager
Flanschlager können zur Lagerung einer Welle, wie bspw. das Flanschlager UFCL, können äußerst vielseitig eingesetzt werden und zeichnen sich besonders durch ihre Robustheit aus. So sollten Flanschlager aus bspw. Edelstahl in Ihrem Warenkorb landen, wenn Chemikalienbeständigkeit benötigt wird. Sowohl 2-Loch-Flanschlager, als auch 4-Loch-Flanschlager bieten in jedem Fall eine kostengünstige Alternative. Flanschlager, wie auch Stehlager gelten als schmutzunempfindlich und kommen insbesondere dann zum Einsatz, wenn Fluchtungsfehler ausgeglichen werden müssen, oder auch komplett geteilte Bauteile benötigt werden. Darüber hinaus gibt es viele lebensmittelechte Ausführungen der Flanschlager inkl. Kugellager.
Im Gegensatz dazu, sind einige Kugellager, sowie auch einige Stehlager NICHT dazu geeignet Temperaturen von über 200°C ausgesetzt zu werden. Die meisten Flanschlager gibt es allerdings auch in der Ausführung „temperaturbeständig“, auch Ofenlager genannt. Auch wenn Abmessungen über 50 mm benötigt werden, oder Rotationsgeschwindigkeiten von über 0,5 m/s realisiert werden sollen, müssen andere Artikel als Flanschlager oder Stehlager in ihrem Warenkorb landen.
Flanschlager, bezüglich Ihrer Lagerung einer Welle, kommen für Anwendungen infrage, bei denen der Einbauort nur verhältnismäßig zugänglich ist, da die Flansch- und die Kugellager meist auch für wartungsfreien Trockenlauf geeignet sind. Für feuchte und nasse Umgebung oder auch für spezielle Hygieneanforderungen sind Flanschlager inkl. Kugellager ebenfalls nutzbar. Nachfolgend werden einige Einsatzgebiete für Flanschlager inkl. Kugellager aufgelistet:

  • Verpackungsindustrie
  • Fördertechnik
  • Bergbau
  • Lebensmittelindustrie
  • Zufuhr- und Sortierindustrie

Verschiedene Arten der Flanschlager bzw. der Kugellager-Gehäuse
Es gibt einige verschiedene Gehäusearten bzw. Flansche (FTE, FLE, FL, FLZ, FD, FAE, FA, T, PE, PLE, P, PH, PAE, PA, FE, F, FS, FCE, FC, FEE). In diese Gehäuse, aus z.B. Edelstahl, kann man verschiedene Lager (UC, US, UK, EX, ES), wie bspw. Kugellager einstecken. Die fertigen Flanschlager inkl. eingestecktem Kugellager, übernehmen die Bezeichnung der bspw. Kugellager, sowie anschließend daran, die jeweilige Bezeichnung der Gehäuseart.
Daraus ergibt sich bspw. aus der Gehäuseart FL und dem Kugellager UC das zusammengesetzte Flanschlager UCFL. Die UCFL 201 Lagereinheit bspw. besteht aus einem UC 201 Lager und einem Grauguss-Flanschlager-Gehäuse FL 201. Die UCFL Lagereinheit landet vorzugsweise im Warenkorb, der Industrie, bei Förderanlagen, bei der Nutzung von Land- und Baumaschinen oder auch beim Heimwerk. Darüber hinaus gibt es viele Flanschlager auch in einer Thermoplast-Ausführung.

Gängige Hersteller der Flanschlager

Darüber hinaus gibt es mehrere Hersteller von Flanschlagern, wie dem UCFL. Nachfolgend werden die gängigsten Hersteller aufgelistet:

  • INA (auch Schaeffler genannt)
  • NTN/SNR
  • NSK
  • SKF
  • FAG
  • KOYO
  • NACHI
  • RHP
  • ASAHI

Materialbeschaffung der Flanschlager und Stehlager

Sowohl 2-Loch-, als auch 4-Loch-Flanschlager werden mit verschiedensten Materialien gefertigt. Die gängigsten Materialbeschaffungen der Flanschlager und der Stehlager sind:

  • Grauguss
  • Sphäroguss
  • rostfreier Stahl
  • Stahlblech
  • Edelstahl

 

Flanschlager Montage
Flanschlager, welche bspw. mit einem Kugellager ausgestattet sind, werden für die Befestigung mit wahlweise 2 Schrauben (2-Loch-Flansch) oder 4 Schrauben (4-Loch-Flansch) konzipiert. Die 2-Loch-Typen der Flanschlager sind dabei meist mit Langlöchern ausgestattet, die ein problemloses Nachjustieren ermöglichen. Meist ist bei einem Flanschlager das Ausrichten der Lagergehäuse nicht unbedingt erforderlich, da Fluchtungsfehler vom Flanschlager (aus bspw. Edelstahl) selbständig ausgeglichen werden.

Verwendung 2-Loch- und 4-Loch-Gehäusen und Loch-Abstände
Jedes Gehäuse der Kugellager hat einen unterschiedlichen Loch-Abstand. Der Loch-Abstand ist davon abhängig, welches Gehäuse für das bspw, Kugellager angefragt wird.
Die Verwendung von einem 2-Loch-, oder einem 4-Loch-Gehäuse ist bei einem Flanschlager, zur Lagerung einer Welle, von den Maschinengegebenheiten abhängig. Je nachdem, wieviel Platz zur Verfügung steht und/ oder was für eine Art bspw. Kugellager vorher verbaut war, wird von unseren Kunden entweder das 2-Loch-, oder das 4-Loch-Gehäuse in den Warenkorb gelegt.

Lebensdauer der Flanschlager und Stehlager
Die Lebensdauer der Flanschlager und der Stehlager variiert stark und hängt insbesondere vom Ausmaß der Beanspruchung ab. Darüber hinaus spielen Faktoren wie eine ausreichende Schmierung sowie regelmäßige Wartungen der Flanschlager und Stehlager eine Rolle.

Flanschlager schmieren
Zur Schmierung der Flanschlager, aus bspw. Edelstahl empfehlen wir unseren Kunden für ihren Warenkorb handelsübliches Wälzlager-Fett. Idealerweise den Artikel OKS 470, welcher in unserem Online-Shop unter der Artikel-Nr.: 168587 zu finden und erhältlich ist.
Flanschlager, wie der Typ UCFL, können bzw. sollten regelmäßig nachgeschmiert werden, sie müssen es aber nicht. Wenn Flanschlager oder Stehlager nicht nachgeschmiert werden, gehen diese aber evtl. auch schneller kaputt. Jedes Flanschlager, bestehend aus bspw. Edelstahl, besitzt einen Schmiernippel, auf welchen das Mundstück einer Fettpresse gesetzt werden kann, um das Flanschlager zu schmieren.

Unsere besten Flanschlager und weitere Zusatz-Artikel
Zu unseren meistverkauften Flanschlagern zählen die Typen USFD204 (Artikel-Nr.: 372414), EX208G2 (Artikel-Nr.: 360757). Zusätzlich benötigen Sie beim Einsatz von Flanschlagern in einigen Fällen Simmerringe bzw. Radialwellendichtringe in Ihrem Warenkorb, welche in Kürze für Sie in unseren Shop integriert werden!