Spindellager

Wälzlager – eine Ausführung der Kugellager
Von Wälzlagern spricht man, wenn – im Gegensatz zu Schmierlagern – zwischen Innen- und Außenring rollende Körper den Kontakt bzw. Reibungswiderstand verringern. Diese Lager gelten als eine Art Fixierung von Achsen und Wellen. Je nachdem, wie die Lager konstruiert sind, können sie radiale und/ oder axiale Kräfte aufnehmen. Die Rollreibung dieser Kugellager ist äußerst gering, da die Wälzkörper mit optimierter Schmierung abrollen und einen hohen Belastungs-Kontakt verhindern.

Spindellager als Variante der Wälzlager
Unter den vielen Arten von Lagern sind die Spindellager eine spezielle Variante der Schrägkugellager. Das Spindellager verdient sich seinen Namen, durch den häufigen Einsatz bei der Lagerung von Werzkzeugmaschinenspindeln. Die Nutzung der Spindellager beschränkt sich allerdings nicht ausschließlich auf den Werkzeugmaschinenbau. Grundsätzlich gilt: In allen Gebieten, bei denen hohe Anforderungen an Genauigkeit und zulässige Drehzahl gelten, sind Spindellager eine optimale Lösung. Wo besonders hohe Kräfte wirken und hohe Drehzahlen erreicht werden, empfehlen wir Spindellager zu verbauen, da diese Lager die Kräfte besser aufnehmen können und den belastenden Kontakt verkraften. Im Gegensatz zu beispielsweise dem Axial-Rillen-Kugellager, oder dem Axial-Zylinderrollenlager, können Schrägkugellager auch radiale Kräfte aufnehmen und darüber hinaus in einer Richtung axial wirkende Kräfte. Axial-Rillen-Kugellager und Axial-Zylinderrollenlager nehmen hingegen lediglich axial wirkende Lager-Kräfte auf.

Ausführungen von Spindellagern

Es besteht eine große Bandbreite verschiedenster Spindellager-Ausführungen:

  • Hochgenauigkeits-Schrägkugellager
  • Standard Hochgenauigkeitsausführung
  • 15, 25, 30° Kontaktwinkel – Polyamidkäfig – Offen
  • 15, 25° Kontaktwinkel – Polyamidkäfig – Abgedichtet
  • Hochgeschwindigkeitsausführung HSE/BNS
    • 15, 20, 25° Kontaktwinkel – Phenolharzkäfig – Offen / Abgedichtet
  • Hochgeschwindigkeitsausführung für Öl-Luftschmierung HSEW
    • 20, 25° Kontaktwinkel – Phenolharzkäfig
  • Super- Hochgeschwindigkeitsausführung HSF
    • 25° Kontaktwinkel – Phenolharzkäfig
  • Hochgenauigkeits-Schrägkugellager für hohe Axial-Lasten HTA Baureihe
    • 30 und 40° Kontaktwinkel – Polyamidkäfig
  • Hochgenauigkeits-Schrägkugellager für beidseitige Lastaufnahmen
    • 5620/5629 Baureihe
    • 60° Kontaktwinkel – Messingmassivkäfig
  • Einreihige Hochpräzisions-Zylinderrollenlager
  • Zweireihige Hochpräzisions-Zylinderrollenlager

Bohrungs- und Wellendurchmesser für Kugellager
Man unterscheidet beim Kugellager klassisch nach dem Wellen- bzw. Bohrungsdurchmesser (Innendurchmesser) und dem Außendurchmesser. Daraus ergibt sich die Baureihe, von beispielsweise dem Spindellager.

Radial- und Axial-Kräfte in Kontakt mit einem Kugellager
Schrägkugellager besitzen im Innen- und Außenring in Richtung der Lagerachse gegeneinander versetzt angeordnete Laufbahnen. Dadurch können diese Art Kugellager in eine bestimmte Richtung sowohl axial, als auch radial wirkende Belastungen aufnehmen.

Gebrauchsdauer und Betriebsbedingungen
Die Gebrauchsdauer von einem Schrägkugellager bzw. Spindellager ist abhängig von folgenden Betriebsbedingungen:

  • Drehzahl
  • Vorspannung
  • Schiefstellung
  • Temperatur
  • Belastung

Arten und Relevanz von Vorspannung beim Schrägkugellager
Die Vorspannung gilt es hierbei besonders zu beachten, da in Kontakt mit falscher Vorspannung ein Kugellager nicht nur Schaden nimmt, sondern gänzlich kaputt gehen kann. Es wird zwischen drei unterschiedlichen Arten von Vorspannung hinsichtlich Schrägkugellager unterschieden: leichte, mittlere und hohe Vorspannung. Entsprechende Abkürzungen sind: L (für leicht), M (für mittel) und H (für hoch).

Die richtige Vorspannung für Spindellager wird durch folgende Faktoren bestimmt:

  • Lagerbauform und -anordnung
  • Einbaulage der Hauptspindel
  • Schmiersystem
  • Antriebssystem
  • Drehzahl
  • Steifigkeit

Toleranzklassen und Maßgenauigkeit
Für Anforderungen an Lager bezüglich Faktoren wie Genauigkeit gibt es verschiedene Toleranzklassen bzw. Maßgenauigkeit sowie Form- und Laufgenauigkeit, wie bspw. P5, P4, P2 und P42. Spindellager werden grundsätzlich nach einer Genauigkeitsstufe bzw. einem Standard gefertigt. Dies ist der Standard P4S.

Druckwinkel für Kugellager
Spindellager werden für unterschiedliche Druckwinkel konstruiert, da die entsprechenden Kräfte aus unterschiedlichen Richtungen kommen und die Kräfte aufgenommen werden müssen. Je größer die Gradwinkel Angabe, desto größer die axial gerichtete Steifigkeit und desto kleiner die radiale Steifigkeit.

Wälzlager-Beschaffung und Keramikkugeln
Bezüglich Kugellagern, sind die Wälzlager-Körper (in diesem Fall Kugeln) aus verschiedenen Materialien geschaffen. Bei Kontakt mit höchsten Drehzahlen verwendet man für diese Schrägkugellager Kugeln aus Keramik. Unsere Produkte bezüglich Spindellager sind u. A. mit Keramikkugeln versehen. Diese finden Sie in unserem Shop unter dem Vorzeichen „5S“.

Optimale Schmierung für Spindellager
Für den geringstmöglichen Rollwiderstand und die größtmögliche Kräfteaufnahme ist es von größter Bedeutung Wälzlager ausreichend – mit Mitteln wie Öl oder Fett – zu schmieren. Bei unsachgemäßem Einbau von einem Kugellager, kann es zu einem verheerenden Lager-Ausfall kommen. Gleiches gilt für mangelnde und/ oder falsche Schmierung der Kugellager. Die Einbauart ist grundsätzlich abhängig von der Anwendungsart der Schrägkugellager und kann demnach nicht verallgemeinert werden. Zur Schmierung kann man für Spindellager derweil generell Hochleistungsfett empfehlen. Dafür eignet sich in unserem Produkt-Sortiment insbesondere der Artikel Nr.: 168587, zur Schmierung von Schrägkugellagern.

Profitieren auch Sie!
Hauptsächlich werden unsere Produkte bei Maschinenbauunternehmen und Werkzeugmaschinenherstellern eingesetzt. Aber auch für Drehereien, Fräsbetriebe, Schleifereien, Drahtziehereien, usw. eignen sich diese Schrägkugellager bestens. Kurz: Überall dort, wo Kontakt zu Hochfrequenzmotorspindeln entsteht und ein hohes Maß an Präzision erforderlich ist.

Vorteile vom Spindellager im Vergleich zu einem herkömmlichen Kugellager

Bei fachgemäßem Einbau und korrekter Nutzung, was die Schmierung betrifft, profitieren Sie im Gegenzug von höchster Präzision unserer Produkte, sowie Nutzung von hohen Drehzahlen mit maximaler Steifigkeit. Eine hochwertige Bearbeitung sowie hohe Zuverlässigkeit bezüglich der Kugellager und niedrige Wartungskosten sind Ihnen ebenfalls sicher. Das Spindellager verschafft Ihnen damit eine vergleichsweise höhere Produktivität und Maschineneffizienz. Darüber hinaus garantiert Ihnen der Gebrauch von einem unserer Spindellager, neben einem nicht unbeträchtlichen Schutz der Arbeitsumgebung, auch geringeren Energie- und Betriebsmittelverbrauch und suggeriert damit eine Steigerung der Umweltfreundlichkeit.

Unser Sortiment und stärkste Produkte
Wir bieten hochwertige Wälzlager der Marke NTN sofort abrufbar für Sie an.
Unsere beliebtesten Produkte diesbezüglich, sind die Spindellager CH7004CVUJ74 (Artikelnummer: 359251) und 71905HVUJ74 (Artikelnummer: 357187).

Die Bedürfnisse unserer Kunden im Vordergrund!
Um unseren vielfältigen Kundenwünschen gerecht zu werden, liefern wir darüber hinaus auf Anfrage aber auch weitere Fabrikate bezüglich Spindellager. Diese sind innerhalb von 24 Stunden für Sie parat. Falls Sie das Material dennoch schneller benötigen sollten, machen wir außerdem auch Expresslieferungen per Kurier für Sie möglich!